Neuigkeiten
29.09.2021, 11:33 Uhr
# Neues aus der Gemeinderatsfraktion

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Ausschuss für Umwelt und Technik hatte sich in der letzten Sitzung mit einem Neubauvorhaben in der Bergstraße auseinandergesetzt. Grundsätzlich begrüßen wir als CDU-Fraktion, dass in der Kernstadt eine Nachverdichtung erfolgt und Wohnraum geschaffen wird. Nach dem für den Bauantrag allerdings in einigen Bereichen doch größere Befreiungen von den Bauvorschriften notwendig sind, konnten wir unter Gesamtbetrachtung aller Umstände diese nicht mittragen. Im Sinne der Nachverdichtung und einer Anpassung an heutige Verhältnisse sprach hingegeben die Zusammenlegung und Fortentwicklung der bisher sieben unterschiedlichen Bebauungspläne zu einem neuen und fortschrittlichen auf dem Wohngebiet „Rucken“. Mit dem Aufstellungsbeschluss des Gemeinderates wurde das Bebauungsplanverfahren nunmehr auch offiziell eingeleitet. Ebenfalls mit einem Aufstellungsbeschluss wurde die Planung für das Gebiet „Wiesle“ in Sonderbuch für eine weitere Wohnbebauung und Abrundung der bisherigen Siedlungsfläche in Gang gesetzt.

Mit der Ansiedlung von Wohnbauflächen in den letzten Jahren in Sonderbuch muss auch der vorbeugende Brandschutz mitwachsen. Was bereits im Haushalt 2018 vorgesehen war, wurde jetzt in Auftrag gegeben. Die Feuerwehr-Abteilung Sonderbuch erhält ein wasserführendes Fahrzeug. Der Auftrag mit einem Volumen von knapp 245.000 EUR wird mit einem Landeszuschuss in Höhe von 52.000 EUR gefördert.
Kostenintensiv werden auch die Felssicherungsmaßnahmen am Ruckenfels, die noch im Herbst diesen Jahres starten werden. Bröckelnder und absturzgefährdeter Fels muss hier mit einem Felsschutzzaun bzw. einem Netz aufwendig gesichert werden. Die veranschlagten 400.000 EUR für diese Maßnahmen erscheinen zwar sprichwörtlich als dicker Brocken, dienen jedoch der Sicherheit und sind somit erforderlich.

Ein undichtes Dach stellt den Jugendtreff Seißen vor eine hohe finanzielle Belastung. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, sich an den Investitionskosten mit einem Zuschuss in Höhe von 5.000 EUR zu beteiligen und würdigt damit auch die geleistete Vereinsarbeit.

Für die CDU Gemeinderatsfraktion Martin Vonier